• Unser Konzept

  • Unser Konzept

  • Unser Konzept

Kinder

sind neugierige, wissensdurstige, lernfreudige Persönlichkeiten.
Sie verfügen über unterschiedliche Interessen, Begabungen, Bedürfnisse, sowie vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten und Kompetenzen.


Unser Team ist sich seiner Verantwortung bewusst,
einen pädagogischen Rahmen zu schaffen, indem sich jedes einzelne Kind entfalten, wohlfühlen und entwickeln kann.


Durch Beobachtungen und Interaktionen

mit den Kindern, werden die Themen, die die Kinder beschäftigen und interessieren, aufgegriffen. Die prozessorientierte Planung ermöglicht individuelle Kompetenzförderung, um das Kind in seinen Entwicklungsschritten unterstützen und entfalten lassen zu können.


Wir sehen das Kind als unsere Ko-Konstrukteure

und arbeiten mit ihnen gemeinsam in ihrer Vielfalt. Jedes Kind wird in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen.


Besonders wichtig ist uns der Umgang und die Akzeptanz

sowohl untereinander als auch miteinander. Durch die vielfältigen, verschiedenen Kulturen und Nationen steht Toleranz und die soziale Kompetenzförderung im Vordergrund. Ebenso die Sprache, denn Entwicklung entsteht im Dialog.


In Zusammenarbeit mit unseren interkulturellen Mitarbeiter/Innen wird der Integrationsprozess
von mehrsprachigen Kindern unterstützt, sprachliche Barrieren abgebaut und gute Voraussetzungen für den Bildungsweg und für das spätere Leben geschaffen. Interkulturelle Mitarbeiter/Innen begleiten die ganzheitliche Entwicklung aller Kinder durch Angebote und Materialien, die interkulturelles Lernen ermöglichen. Sie unterstützen den Gesamtprozess in der Kindergartenarbeit mit der gesamten Gruppe. Interkulturelle Pädagogik ermöglicht es, fremde Bräuche, Sitten und Kulturen kennen zu lernen und zu respektieren. Sie stellt somit eine Bereicherung für alle Kinder dar.


Vom gemeinsamen Spiel zur gemeinsamen Sprache.

Durch das Aufgreifen aller Sprachen in der Gruppe wird Mehrsprachigkeit integrativer Bestandteil und erhöht somit die Sprachkompetenz jedes einzelnen Kindes. Wenn durch Verstehen Vertrauen entstanden ist, kann Integration aktiv gelebt und gleichberechtigte Chancen in der individuellen Entwicklung geboten werden. Kinder verschiedener kultureller Herkunft spielen gemeinsam, lernen und erleben miteinander den Kindergartenalltag. In einer Atmosphäre gegenseitiger Akzeptanz und Zusammengehörigkeit wird Unterschiedlichkeit nicht als Defizit, sondern als Chance gesehen.


Integration
bedeutet nicht nur verschiedene Kulturen und fremde Sprachen zu leben, sondern auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen in ihrer Entwicklung zu begleiten, anzunehmen und zu fördern. Die sozialen Kompetenzen haben dadurch einen hohen Stellenwert. Durch intensive Zusammenarbeit mit der mobilen Sonderkindergartenpädagogin ist differenzierte Entwicklungsförderung ein wichtiger Bestandteil einer Inklusion. Jedes Kind wird in seiner Einzigartigkeit gesehen und begleitet. Es soll sich mit seinen persönlichen Stärken, Begabungen und Schwächen als wertvoller Teil der Gruppe erleben und wertgeschätzt fühlen.
Wir bieten unseren Kindern Gelegenheiten zur Erfahrung von Vielfalt und Unterschiedlichkeit,
indem wir in den verschiedenen Kompetenzbereichen durch individuelle Angebote, Aktivitäten und Lernimpulse, Neugier und Interesse wecken. So werden den Kindern Möglichkeiten geboten, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen zu erweitern und zu leben. Wir greifen die Ideen, Bedürfnisse und Interessen der Kinder auf und geben ihnen Raum und Zeit, diese selbst oder mit Unterstützung Anderer zu verwirklichen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Kinder auf diesem Weg zu begleiten, sie in ihrem Tun und seinen Fähigkeiten zu bestärken und eine Atmosphäre zu schaffen, in der sie sich wohlfühlen und entfalten können.

"BEI ERZIEHUNG MUSS MAN ETWAS AUS DEM MENSCHEN HERAUSBRINGEN UND NICHT HINEIN."

Friedrich Fröbel